+49 (0) 30 / 700 94 10-0
Mo-Fr 09:00 - 23:00 Uhr
Sa 10:00 - 23:00 Uhr
So 11:00 - 23:00 Uhr
Suche
  • Früheste Hinreise:

    Späteste Rückreise:
Suchen
powered by

Ihre Vorteile bei
STERN TOURS


  • Spezialist und Reisebüro seit 1998 mit Sitz in Berlin
  • Top Service
  • Riesen Auswahl
  • Individuelle Beratung

Das Mountainbike

Du liebst es, im Sommer übers Gelände zu cruisen und fühlst dich auf deinem Drahtesel erst so richtig wohl, wenn es steil bergauf und rasant bergab geht? Dann ist das Mountainbike genau das richtige Sportgerät für dich!

Das Mountainbike, häufig auch abgekürzt als MTB bezeichnet, ist, wie der Name vielleicht schon ein bisschen verrät, ein spezielles Fahrrad fürs Gelände. Der Spaßfaktor steht hier an erster Stelle!

Gary Fisher und die Geburtsstunde des Mountainbikes

Obwohl das Mountainbike heute zu den gängigsten Radtypen gehört, ist es noch gar nicht so alt! Erst in den 1970er Jahren begann man, Fahrräder geländetauglicher zu gestalten. Zusammen mit seinem Freund, einem Radrahmenbauer, begann er Fahrräder so umzubauen, dass man damit Berge hinunter rasen konnte. Sein erstes Mountainbike-Rennen bezwang Fisher im Jahr 1973. Er gilt noch heute als Pionier des Mountainbike-Sports und gewann zahlreiche Rennen.

Die schrägsten Weltrekorde:

  1. Vor kurzem stellte ein Mountainbike Fahrer den Weltrekord im Schnellfahren auf, indem er mit 165 km/h einen Vulkan hinab raste!
  2. Der Mountainbike-Profi Cam Zink sprang mit seinem Rad den bisher höchsten Backflip. Er erreichte eine Höhe von mehr als 30 Metern.
  3. 2014 sprangen sich vier Mountainbiker ins Guinnessbuch der Rekorde. Sie sprangen innerhalb von einer Minute insgesamt 21-mal zwischen zwei Türmen im Abstand von über einem Meter hin und her ohne zu stürzen.
  4. Die schnellste Weltumrundung auf dem Rad dauerte 195 Tage und war 30.000 Kilometer lang.

 

Mountainbike ist nicht gleich Mountainbike!

Hast du schon mal von All Mountain, Downhill (DH), Trial oder Cross-Country gehört? Dann gehörst vielleicht schon zu den Bikern, die sich nicht nur über das Fahren an sich Gedanken machen, sondern auch die unterschiedlichen Fahrstile und Mountainbike-Arten kennen - denn um nichts anderes geht es bei diesen Bezeichnungen: um verschiedene Mountainbike-Arten.

Das All Mountain ist, wie der Name schon erahnen lässt, für nahezu alle Fahrtypen und Geländearten geeignet. Es ist voll gefedert und kann sowohl auf dem Flachland als auch im Gebirge gefahren werden. Das Downhill Bike ist voll und ganz auf das Bergabfahren eingestellt und braucht schon einiges an Erfahrung um richtig beherrscht zu werden. Dennoch gehört das Downhill Mountainbike fahren zu den beliebtesten Ausrichtungen dieser Sportart. Beim Trail-Bike handelt es sich um ein spezielles Mountainbike für künstliche oder natürliche Parcours. Hier spielt vor allem Geschick eine große Rolle. Cross-Country-Räder hingegen sind vor allem für Rennen geeignet und werden als Hardtail oder als Fully angeboten. Weiter unten erfährst du, worin der Unterschied zwischen diesen beiden Arten liegt.

Schon Gewusst?

  • Die erste Flugmaschine wurde von Wilbur und Orville Wright in deren Fahrrad-Reparaturwerkstatt hergestellt!
  • Wenn du in Amerika freihändig auf deinem Mountainbike unterwegs bist, machst du dich strafbar.
  • In Dubai ist Radfahren auf der Straße verboten!
  • Das teuerste Mountainbike der Welt kostet 14.000 Euro und wurde von BMW produziert. Weltweit gibt es nur 30 Stück dieser High-End-Fully Modelle.
  • Die erste Mountainbike Schule befindet sich im österreichischen Tirol und wurde 1999 eröffnet.

 

Mountainbike im Urlaub - Jugendreisen mit dem Bike

Du fährst gerne mit deinem Bike? Dann ist eine Jugendreise mit sportlichen Unternehmungen vielleicht genau das Richtige für dich. Ob mit dem eigenen Mountainbike oder mit Rädern die vor Ort gemietet werden - mit einem Mountainbike lässt sich die Umgebung noch mit viel mehr Spaß und Power begutachten!

Erlebe auf den Mountainbike-Camps die schönsten Plätze und Ausflugsziele des Reiselandes auf dem Rad. Zusammen mit einem erfahrenen Guide kannst du ins gebirgige Hinterland fahren, eine tolle Aussicht genießen und anschießend auf rasanten Downhills einen richtigen Kick erleben.

Achtung: Auch wenn du selbst noch kein Mountainbike hast, kannst du hier teilnehmen, denn vor Ort sind bereits hochwertige Leihräder reserviert!

Fahrtechnikkurse für noch mehr Raffinesse

Wenn du schon ein Mountainbike hast, aber noch nicht wirklich viele Tricks drauf kannst, solltest du dich vielleicht für einen Fahrtechnikkurs anmelden. Diese Kurse werden von unterschiedlichen Sportakademien angeboten und können entweder im Rahmen eines Bike-Camps, wie oben beschrieben, aber natürlich auch von zu Hause aus gemacht werden. Informiere dich einfach einmal in deinem Ort oder deiner Stadt oder studiere die Zusatzleistungen deiner Jugendreise. Unter Umständen kannst du einen solchen Fahrtechnikkurs sogar hinzu buchen.

Die wichtigsten Begriffe zum Mountainbike:

  • Fully: so werden alle “Full-Suspensionsbikes“ bezeichnet. Sie sind hinten gefedert
  • Hardtail: Mountainbikes ohne Federung am Hinterbau
  • Runterschalten: so wird das Wechseln auf einen niedrigeren Gang bezeichnet
  • Hochschalten: so wechselst du auf einen höheren Gang
  • Schaltwerk: besteht aus der Kette und dem Ritzelpaket